LandschaftPlus - der Blog

Noble Blauhilde im Freigang

Avatar of Redakteur: Marco Giardino Redakteur: Marco Giardino - 05. May 2017 - Institutsbeete

von Vera Donata Wesinger

Auch wenn uns das Regenwetter ganz und gar nicht gefällt, die Pflanzen freut's. Mitte März gesät, dürfen heute die Stangenbohnen 'Blauhilde' ins Beet. Wenn's die nächste Woche fleißig miesepetriges Wetter hat und schön viel regnet, dann wachsen sie hoffentlich schnell zu noblen Gewächsen heran. 

Vielleicht nicht bis über die Wolken, wie im Märchen, aber dicht und schön blau-grün -  ihrem adligen Blut entsprechend. 

Genauso nobel ist dann auch der Regen- und Windschutz, den sie für unsere kleinen Tomaten darstellen, die Ende Mai ins Beet können. 

Weniger nobel, Tomatenpöbel aus Österreich und der Oberpfalz, der sich dann an den Füßen der hohen Blauhilden tummeln darf. 

Bald mehr aus dem Reich der Fräulein 'Blauhilde' und dem Tomatenpöbel - vielleicht bald mit einem feinen Gurkerich als Prinz?!

Vielen Dank an die fleißigen Unkrautjähter und Pflanzer Tine Geelhaar und Christopher King!

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

2 Kommentare

Vera Wesinger

29. June 2017

Bohnenpoesie

Als nun schön hübsch gewunden

die Hilden blau sich zeigen,

werden Bohnen schnell gefunden,

lila sind sie, wie die Feigen.

 

Drunter tummeln sich die Roten,

drei sehr alte, strauchige Arten,

wachsen unter lila Schoten,

lange muss man nicht mehr warten.

 

Ein kleines Gedicht

für die Marie,

eine kleine Geschicht'

das hört man sonst nie!

 


Marie Heuberger

07. May 2017

Könnte man fast ein Gedicht draus basteln :P